Die GESCHICHTSFÄLSCHUNG zum Holocaust findet eine juristische Fortsetzung

Als das Nachrichtenmagazin DER GLÖCKEL (vorm. Online-Magazin muenchnernotizen) am 3.4.2005 in einer Exklusivreportage (Der Holocaust, Auschwitz und seine Geschäftemacher 2005) den Nachweis erbrachte und umfassend reportierte, daß die Firmen AKG-Images GmbH und der SV-Bilderdienst, der DIZ München GmbH (Unternehmung der Mediengruppe Süddeutscher Verlag) bei Zweitgenannter sogar über einen Zeitraum von Jahrzehnten, Fotos zum Konzentrationslager Auschwitz […]

Die Perfektionierung eines Medienskandals zum Holocaust

Als vorläufiger Höhe- & Schlußpunkt einer Chronologie, die in der Mediengeschichte wohl als einzigartig zu bezeichnen sein dürfte, darf ganz offiziell der SV-Bilderdienst der DIZ München GmbH in den Focus der Öffentlichkeit gestellt werden. Nicht nur, daß der zur Mediengruppe Süddeutscher Verlag gehörende SV-Bilderdienst nachweislich viele Jahre falsch deklarierte Fotos zum Holocaust „gewinnbringend“ verkauft hat […]

Der STERN ignoriert eigene falsche Geschichtsdarstellung zum Holocaust

Bis zum 4. April des Jahres 2005, das auch als Gedächtnisjahr begangen wurde, hätte sich die Redaktion des STERN auf Unwissenheit hinsichtlich falscher fotografischer Darstellungen, den Holocaust im Konzentrationslager Auschwitz und Auschwitz Birkenau betreffend, berufen können und sich nur ggf. den Vorwurf der mangelnden journalistischen Sorgfaltspflicht stellen müssen. Hintergrund waren Bildveröffentlichungen in der Printausgabe Nr. […]

KZ Auschwitz – gerichtliche Folgen der falschen Holocaust Fotos

Am 3. April 2005, anläßlich der Thematik des 60. Jahrestages der Befreiung der Konzentrationslager Auschwitz und Auschwitz-Birkenau reportierten wir den Sachverhalt über die Verwendung von falsch deklarierten Fotos, die in unterschiedlichen Medien den Konsumenten zum KZ Auschwitz sowie Auschwitz-Birkenau gezeigt wurden. Diese stammten von verschiedenen Unternehmungen, die damit Handel betreiben und auch Medien Bildnutzungsrechte verkaufen. […]