Biographie Andreas Kilian

Diese Biographie ist Bestandteil der Reportage „Der Holocaust, Auschwitz und seine Geschäftemacher 2005„. Andreas Kilian, geb. 1974, ist Historiker (M.A.) und ehemaliger freier Mitarbeiter der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Auschwitz, Spielbergs Visual History Foundation, der Jugendbegegnungsstätte Anne Frank und der Claims Conference Zwangsarbeiter-Fonds. Er ist Autor und Bearbeiter von mehr als 30 Veröffentlichungen zum Sonderkommando Auschwitz – u.a. in Israel, Frankreich und Belgien – darunter der ersten Sonderkommando-Monografie „Zeugen aus der Todeszone“ (mit Eric Friedler und Barbara Siebert) und der neubearbeiteten Erinnerungsschrift Miklos Nyiszlis mit dem Titel „Im Jenseits der Menschlichkeit“ (Hrsg. von Dr. Friedrich Herber). Andreas Kilian ist wissenschaftlicher Berater der ARD-Dokumentation „Sklaven der Gaskammer“ (von Eric Friedler) und Gründer des Internetportals www.sonderkommando-studien.de. Er beschäftigt sich seit 13 Jahren mit der Geschichte der jüdischen Sonderkommandos in Auschwitz, ist kooptiertes Vorstands-Mitglied der Lagergemeinschaft Auschwitz/ Freundeskreis der Auschwitzer e.V. und Leiter eines Fachverlags.

Publikationsverzeichnis Andreas Kilian (chronologische Auswahl):

• Greif, Gideon: „Wir weinten tränenlos …“ Augenzeugenberichte des jüdischen „Sonderkommandos“ in Auschwitz, Überarbeitete Ausgabe, 1.Aufl., Frankfurt am Main 1999. (Mitarbeit Andreas Kilian)

• Greif, Gideon/ Kilian, Andreas: The Death Installations in Auschwitz and Birkenau (Hebr.), in: Massuah: Landscapes of Memory- A Companion to a Voyage in Eastern Europe. Tel Yitzhak 1999. p.237- 259.

• Bensoussan, Georges (ss. la dir.): Revue d’histoire de la Shoah. Le monde juif, No. 171 (janvier-avril 2001): <<Des Voix sous la cendre. Manuscrits des Sonderkommandos d’Auschwitz-Birkenau>>.(Bibliographie et filmographie par Philippe Mesnard et Carlo Saletti avec de la collaboration de Gideon Greif et Andreas Kilian), p. 381-388.

• Friedler, Eric/ Siebert, Barbara/ Kilian, Andreas: Zeugen aus der Todeszone. Das jüdische Sonderkommando in Auschwitz. Lüneburg 2002.

• Greif, Gideon/ Kilian, Andreas: Significance, responsibility and challenge: Interviewing the „Sonderkommando-survivors“, in: International Journal on the Audio-Visual Testimony, No. 9 (juin 2003), Editions du Centre d’Etudes et de Documentation Fondation Auschwitz, Bruxelles, p. 75-83.

• Kilian, Andreas: „… so dass mein Gewissen rein ist und ich am Vorabend meines Todes stolz darauf sein kann.“ „Handlungsräume“ im Sonderkommando Auschwitz, in: Ralph Gabriel, Elissa Mailänder- Kosslov, Monika Neuhofer, Else Rieger (Hg.): Lagersystem und Repräsentation. Interdisziplinäre Studien zur Geschichte der Konzentrationslager, Tübingen 2004, S. 103- 123.

• Nyiszli, Miklos: Im Jenseits der Menschlichkeit. Ein Gerichtsmediziner in Auschwitz. Hrsg. von Friedrich Herber, bearbeitet von Andreas Kilian. Aktualisierte und neubearbeitete Ausgabe, Berlin 2005.

• Kilian, Andreas: Der Aufstand der Verlorenen: Geschichte und Tragödie der Widerstandsbewegung im Sonderkommando Auschwitz. Zum 60. Jahrestag der Sonderkommando-Revolte im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, Frankfurt am Main 2005.

060304



Folgereportagen